Dr. Gregor Geisser

Gregor Geisser ist beratend, gutachterlich und prozessierend tätig. Dabei beschäftigt er sich vertieft mit ausgewählten Gebieten des Verwaltungsrechts – so u.a. im Bau-, Planungs- und Umweltrecht.

+41 71 227 80 79
gregor.geisser@og42.ch

Gregor Geisser ist in erster Linie beratend-gutachterlich tätig. Als juristischer Berater beschäftigt er sich mit Initiativ- und Gesetzgebungsprojekten auf allen drei Staatsebenen (Bund, Kanton und Gemeinde). Zudem führt er Prozesse in gewichtigen Präjudizialfällen. Inhaltlich befasst er sich vorrangig mit ausgewählten Themen im Staats- und Verwaltungsrechts, unter anderem mit:

  • Raumplanungsrecht
  • Natur- und Heimatschutzrecht
  • Umweltrecht
  • Gewässerschutzrecht
  • Bau- und Enteignungsrecht
  • Staats- und übriges Verwaltungsrecht (insb. mit Bezug zu Grundrechtsfragen wie Rechtsweggarantie oder politische Rechte)

Seit einigen Jahren setzt er sich auch mit wissenschaftlichen Fragen auseinander, die an der Schnittstelle von Unternehmen und Menschenrechten liegen. Zurzeit arbeitet er an verschiedenen Projekten zur Umsetzung der UNO-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte in der Schweiz (United Nations Guiding Principles on Business and Human Rights).

Gregor Geisser absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Fribourg und Rouen (FR). Er lizenzierte 2004 und erwarb im Kanton St. Gallen im Anschluss das Anwaltspatent. 2012 promovierte er mit «Ausservertragliche Haftung von privat tätigen Unternehmen für Menschenrechtsverletzungen bei internationalen Sachverhalten – Möglichkeiten und Grenzen aus Sicht der Schweizer Zivilgerichtsbarkeit». Für seine Doktorarbeit erhielt er den Professor-Walther-Hug-Preis, ausgezeichnet für eine der besten juristischen Dissertationen an schweizerischen Universitäten.

Zu Gregor Geissers ersten beruflichen Stationen zählen Anstellungen bei verschiedenen internationalen Organisationen. Anschliessend arbeitete er als Gerichtsschreiber beim Bundesverwaltungsgericht. In gleicher Funktion war er später bei der ersten öffentlich-rechtlichen Abteilung des Bundesgerichts in Lausanne tätig. Dort beschäftigte er sich unter anderem mit Raumplanungs-, Bau- und Umweltrechtsfragen sowie mit staatsrechtlichen Inhalten, etwa den politischen Rechten. Seit 2014 ist er Teil der Bürogemeinschaft rechtsanwälte.og42.

Gregor Geisser (* 1978) ist in St. Gallen aufgewachsen, hier wohnhaft, verheiratet und hat zwei Kinder.

  • Deutsch
  • Französisch
  • Englisch

2017

«Die Konzernverantwortungsinitiative – Darstellung, rechtliche Würdigung und mögliche Umsetzung», AJP 8/2017, S. 943 ff.

2017

«Unternehmen und Menschenrechte», AJP 8/2017, Mitherausgeber der Schwerpunktausgabe, zusammen mit Christine Kaufmann und Evelyne Schmid.

2017

«Sorgfalt von Unternehmen in Bezug auf Menschenrechte», Einleitung, AJP 8/2017, S. 927 ff., Co-Autorenschaft mit Christine Kaufmann und Evelyne Schmid.

2016

«Transnational Civil Human Rights Litigation against Corporations – Swiss Per­spectives in Private International Law» (with Alexandre Müller), in: Swiss Institute of Comparative Law (Ed.), Implementing the U.N. Guiding Principles on Business and Human Rights, Zürich/Basel/Genf 2017.

2016

Öffentliche Vorgaben für Windenergieanlagen (Autor: Fabian Klaber), Buch­besprechung von Gregor Geisser, ZBl, 3/2016, S. 166 f.

2015

Beschwerdelegitimation zur Anfechtung von Wildruhezonen, Urteils­an­merkung zum Urteil des Bundesgerichts 1C_435/2014 vom 23. Februar 2015, URP 3/2015, S. 234 ff.

2014

Informationen aus dem Bundesgericht – Ausnahmebewilligung für einen Ufersteg zwischen der Roten Fabrik und dem Hafen Wollishofen, Zürcher Zeitschrift für Öffentliches Baurecht (PBG aktuell) 3/2014, S. 32 ff.

2014

Informationen aus dem Bundesgericht – Installation einer Solaranlage in einer Schutzzone, Zürcher Zeitschrift für Öffentliches Baurecht (PBG aktuell) 1/2014, S. 24 ff.

2013

Informationen aus dem Bundesgericht – Kindertagesstätte: Ausnahme­bewilligung nach § 220 PBG durch Befreiung von Wohnan­teilsvorschriften, Zürcher Zeitschrift für Öffentliches Baurecht (PBG aktuell) 3/2013, S. 22 ff.

2013

«Ausservertragliche Haftung privat tätiger Unternehmen für ‹Menschen­rechtsverletzungen› bei internationalen Sachverhalten – Möglichkeiten und Grenzen der schweizerischen Zivilgerichtsbarkeit im Verhältnis von Völker­recht und Internationalem Privatrecht», Dissertation, Zürich/Basel/Genf 2013.

Eingetragen im Anwaltsregister | Mitglied des Schweizerischen Anwaltsverbandes